12
Feb 2018

Jeck in den Alpen


Alaaf und Helau! Während am Rosenmontag und Faschingsdienstag in den deutschen Karnevalshochburgen Düsseldorf, Köln und Mainz verkleidete Menschen durch die Straßen ziehen und mit Kamellen werfen, gibt es auch bei den österreichischen Nachbarn faszinierende Bräuche und Rituale, die den nahenden Frühling einläuten sollen. Nur nennt man das bunte Treiben hier nicht Karneval, sondern Fasching. Ein paar kulturelle Unterschiede gibt es natürlich auch. Wir haben die interessantesten Fastnachtsbräuche der Alpenregion für Sie zusammengefasst. Derzeit herrschen perfekte Wintersportbedingungen – verbringen Sie doch ein paar Tage in den Bergen und feiern Sie mit beim alpinen Fasching!

Fasching im Salzburger Land

Feuer und Flammen sollen den kalten Winter vertreiben

Die Heiligen Drei Könige eröffnen die „Karnevalssaison“ im Salzburger Land. Während des närrischen Ausnahmezustands gibt es hier zahlreiche Bälle und Veranstaltungen für junge und alte Fasching Fans. Eines der größten Events im Salzburger Land ist sicher der Fastnachtsumzug in Rauris. Zahlreiche bunt geschmückte Wagen mit feierwütiger Gefolgschaft ziehen durch die Straßen der Stadt. Viele Menschen schauen sich das verrückte Treiben am Straßenrand an und feiern ausgelassen das jecke Treiben. Am Abend gibt es dann eine große After-Show-Party mit Tombola und Versteigerung. Insbesondere für Familien ist das Fest eine schöne Abwechslung zur Skipiste.

Die Winterhexe von Vorarlberg

Beim Fasching gehört das Verkleiden einfach dazu

Der Januar ist zu Ende gegangen und der Februar ist immer noch knackig kalt. Für viele Menschen ist Fasching auch ein Versuch, den Winter zu vertreiben und Platz für den Frühling zu schaffen. Dabei gehen die Alpenbewohner das Austreiben der kalten Jahreszeit ganz unterschiedlich an. In Montafon zum Beispiel wird am Funkensonntag, der immer auf den ersten Sonntag nach Fastnacht fällt, ein großes Feuer entzündet, welches die Dämonen des Winters vertreiben soll. Während das Feuer die Menschen von außen wärm, sorgt reichlich Glühwein für die innere Wärme.

Viele Flammen gibt es auch im Großen Walsertal zu sehen. Hier wird symbolisch die böse Winterhexe auf einem Holzstoß verbrannt, der mit zuvor Fackeln entzündet wurde. Neben jeder Menge Zündstoff gibt es aber auch in Vorarlberg einen tollen Fastnachtsumzug. In Feldkirchen sind jedes Jahr über 80 Fuß- und Wagengruppen unterwegs. Über 3.500 mitarbeitende Jecken begleiten den größten Umzug der Region. Das kann sich sogar im Rheinland sehen lassen!

Ausnahmezustand in Kärnten

Zu Fasching gibt es natürlich auch viele Leckereien

In Kärnten beginnt schon zum Jahresanfang die fünfte Jahreszeit und hier befindet sich auch die unverkennbare Narrenhauptstadt Österreichs. Denn in Villach wird die Faschingszeit wirklich sehr intensiv gefeiert. Ähnlich wie in den Düsseldorfer oder Kölner Karnevalhochburgen gibt es auch hier festliche Sitzungen mit jeckem Programm. Die Klaviatur der Sitzungen reicht dabei von der Kindersitzung bis hin zu Fernsehsitzung, die im öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramm übertragen wird.

Aber auch in der Stadt selbst kann man dem karnevalesken Treiben nicht entkommen. Am Faschingssamstag gleicht der Ort einer einzigen Narrenbühne. Die Mitarbeiter der lokalen Geschäfte sind maskiert und verkleidet. Musikgruppen sorgen für ordentlich Stimmung und der große Umzug am Nachmittag lockt Jahr für Jahr zehntausende Besucher an. Gefeiert wird dann bis in die frühen Morgenstunden. So mancher Rheinländer, der über die tollen Tage in die beschaulichen Alpen fliehen wollte, hat hier schon sein blaues Wunder erlebt…

Denn eins ist klar: Auch in Österreich kann man herrlich Fasching feiern!

Die passenden Ferienhäuser und Ferienwohnungen für ihre alpine Karnevalsparty finden Sie natürlich bei uns. In welcher Narrenhochburg Sie Ihre Ferienimmobilie kaufen, müssen Sie allerdings selbst entscheiden. Drei tolle Möglichkeiten gibt es hier:

Ausgelassene Faschingsparty im Salzburger Land: Die Tauernsuites bei Zell am See Kaprun

Feuer und Flamme in Vorarlberg: Chalet Resort Montafon

Narrenfreiheit in Kärnten: Berghütte auf 1.600 m

Bildquelle(n):

@ austria.info

Ausgewählte Beiträge aus unseren News & Blog

10. Sep 2018

Steiermark erleben & im Hauser Kaibling Mountain Resort…

Die Steiermark ist eine der vielfältigsten Regionen Österreichs. Welche Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sich für Famlien, Skifahrer und Wanderfreunde lohnen, verraten wir in diesem Blogartikel!

05. Sep 2018

Seefeld – der Olymp für Natur- und Bergliebhaber!

Das magische Tiroler Hochplateau - der ideale Ort für ein zweites Zuhause! Wollten Sie auch schon immer an einem Ort ein Feriendomizil…

28. Aug 2018

Herzblut und Professionalität: Alps Residence

Wer in der eigenen Ferienimmobilie nicht nur selbst eine wunderschöne Zeit in den Alpen verbringen will, sondern auch auf den steigenden…

23. Aug 2018

Blauweißes Österreich

Wo Berge sind, gibt’s auch Seen. Österreich, das vor allem als Topdestination für den Wintersport wahrgenommen wird, hat vielleicht nicht…

20. Aug 2018

Spatenstich für Bergeralm Chalets

Das Chaletdorf Bergeralm im Wipptal in Tirol soll an Weihnachten teileröffnet werden. Alpenimmobilien berät die Interessenten beim Kauf der Chalets.

08. Aug 2018

Mehr Ganzheitlichkeit wagen: Feng-Shui im eigenen Ferienhaus

Ein Interview mit dem Ehepaar Stein über die Kunst chinesischer Großmeister, Wasseradern und warum Menschen, die eine Ferienimmobilie kaufen…

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Telefon: +49 (0) 89 / 75 969 888 20

oder schreiben Sie uns hier:

* = Pflichtfeld

Jetzt Gratis-Ratgeber nutzen


Gratis-Ratgeber

Die 5 fatalsten Fehler, die Sie
beim Kauf Ihrer Ferienimmobilie
unbedingt vermeiden müssen!

Gratis anfordern!
Ausgezeichnet.org