Alpenimmobilien
TÜV Zertifiziert IVD
 
TÜV Zertifiziert Proven Expert Siegel

Zweitwohnsitz in Österreich – Die Herausforderungen eines begehrten Traums


Traumhafte Bergpanoramen, kristallklare Seen, Wanderparadies und Winter Wonderland. Egal zu welcher Jahreszeit, die österreichischen Alpen üben seit jeher eine unwiderstehliche Faszination und Anziehungskraft aus. Mit ihrer wunderschönen Naturkulisse bieten die Berge Österreichs insbesondere auch eine Fluchtmöglichkeit aus dem hektischen Alltag der Städte. Der nahe Alpenraum ist für die Deutschen unter den Top 3 der Sehnsuchts- bzw. Rückzugsorte.

Dementsprechend ungebrochen ist auch die steigende Nachfrage nach einer Ferienimmobilie in den alpinen Regionen, die – bedingt durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie – einen neuen Schub erhalten hat. Während bis Ende 2019 allerdings eher der Wunsch nach einer Ferienimmobilie als Investment im Vordergrund stand, sind aktuell Zweitwohnsitze in den Bergen als sicherer Hafen begehrter denn je.

Wer den Immobilienmarkt von Österreich kennt, der weiß allerdings, dass es sich bei Zweit- oder Ferienwohnsitzen aufgrund der strengen österreichischen Gesetzeslage um ein sehr rares und knappes Sehnsuchtsgut handelt.

In diesem Blogartikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Gründe, warum ein Ferienwohnsitz in Österreich so begehrt ist, welche rechtlichen Rahmenbedingungen dem Erwerb von Zweitwohnsitzen in den Alpen entgegenstehen und zeigen auf, wie und wo Sie dennoch Ihren Zweitwohnsitztraum in Österreich verwirklichen können.

 

Zweitwohnsitz in den österreichischen Alpen begehrter denn je

Der Traum vom Zweitwohnsitz in den Bergen

Das Interesse an einer Ferienimmobilie in den österreichischen Bergen steigt seit vielen Jahren. Die Vorstellung von einem Rückzugsort, der gleichzeitig Ruhe, Erholung und Abenteuer verspricht, macht die Alpen zu einem begehrten Ziel für Zweitwohnsitze. Insbesondere Käufer aus Deutschland wünschen sich ein Feriendomizil im Alpenraum, in dem sie nicht nur ein paar Tage reglementiert Urlaub machen, sondern auch eine längere Zeit im Jahr ganz flexibel leben können.

 

Die Gründe, warum Zweitwohnsitze so beliebt sind, sind vielfältig.

Alterswohnsitz: Die österreichischen Alpen werden nicht nur als Ferienort geschätzt, sondern auch als perfekter Neben- oder Hauptwohnsitz im Alter. Die gesunde Bergluft und die entschleunigte Lebensweise sind ideale Bedingungen für ein sorgenfreies Leben im Alter.

Natur und Berge als Rückzugsort: Insbesondere Städter sehnen sich nach einem Kontrast zum hektischen Alltag in der City. Die unberührte Natur, die beeindruckende Bergkulisse und die Stille der Alpen bieten einen idealen Ausgleich zur urbanen Hektik.

Freizeitmöglichkeiten: Die Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten in den österreichischen Alpen ist schier endlos. Ob Skifahren, Wandern, Mountainbiken oder Klettern – die Alpen sind das ganze Jahr über ein Paradies für Outdoorsport-Enthusiasten.

Remote Office: Die Möglichkeit, von überall aus zu arbeiten, hat einen neuen Trend geschaffen. Immer mehr Menschen nutzen die Gelegenheit, teilweise in den Bergen zu leben und gleichzeitig beruflich erfolgreich zu sein. Die Alpen bieten nicht nur einen besonderen Ort der Erholung ganz im Sinne von Work-Life-Balance, sondern auch ein inspirierendes Arbeitsumfeld für Remote-Arbeiter.

Geographische Nähe und Vertrautheit: Die geographische Nähe zu Deutschland macht Österreich zu einem idealen Ziel für deutsche Urlauber und potenzielle Zweitwohnsitzbesitzer. Das gut ausgebaute infrastrukturelle Umfeld, die politische und wirtschaftliche Stabilität sowie die gemeinsame Sprache und Kultur schaffen eine Vertrautheit und erleichtern die Integration in die Alpenregion als zweite Heimat.

Ferienimmobilie als sicheres Investment: Die stabile Wirtschaft und die Attraktivität des Alpenraums als Urlaubsdestination machen den Ferienimmobilienmarkt in Österreich besonders lukrativ. Für Zweitwohnsitzimmobilien in touristischen Top-Destinationen, wie z. B. Tirol, sind aufgrund des knappen Angebots und der hohen Nachfrage hohe Wertsteigerungen der Ferienimmobilie zu erwarten.

 

Zweitwohnsitze in Österreich als sehr rares Gut

     Villen Thalgauberg vor den Toren Salzburgs

Trotz des steigenden Interesses sind Zweitwohnsitze bzw. Ferienwohnsitze in Österreich ein sehr knappes Gut. Den Gemeinden sind leerstehende Ferienhäuser und die teilweise überproportionale Anzahl an Ferienwohnsitzen versus Hauptwohnsitzen in den österreichischen Tourismus Hot-Spots seit längerem ein Dorn im Auge, da die damit verbundenen negativen Konsequenzen – wie die Verknappung und Überteuerung des Immobilienangebots für Einheimische sowie fehlende touristische Einnahmen durch häufigen Leerstand der Ferienimmobilie – die wirtschaftlichen Vorteile von Zweitwohnsitzen für die ansässige Tourismusindustrie überschatten.

Das österreichische Raumordnungsgesetz setzt daher klare Grenzen für die Nutzung von Zweitwohnsitzen. Die Gemeinden wehren sich damit aktiv gegen „kalte Betten“, um die lokal ansässigen Bürger zu schützen und Wohnraum für Einheimische zu bewahren. Vor allem in Tirol, Salzburg und Vorarlberg gelten besonders strikte Beschränkungen.

Rechtliche Grundlage für den Erwerb von Ferienimmobilien in Österreich ist das Grundverkehrsgesetz, das sowohl für Einheimische als auch für Ausländer gilt. Demnach dürfen in sehr vielen österreichischen Gemeinden nur als „Freizeitwohnsitz“ gewidmete Immobilien als Ferienimmobilie genutzt werden. Die Zulassung wird über die Bundesländer geregelt. Die Länderregierungen geben den Gemeinden die maximal zulässige Quote an Zweitwohnsitzen vor. Alle Gemeinden, in denen der Anteil der Nichthauptwohnsitze über 16 Prozent liegt, gelten aktuell als „Zweitwohnung-Beschränkungsgemeinde“. Das sind momentan z. B. im Salzburger Land 82 der 119 Kommunen.

Demnach ist zu erwarten, dass neue Zweitwohnsitzgebiete in bestimmten und äußerst beliebten österreichischen Tourismusregionen, wie z. B. Tirol oder Salzburg zukünftig nur noch sehr selten ausgewiesen werden, was zu einer starken Verknappung von Ferienimmobilien mit der begehrten Zweitwohnsitzwidmung führt.

Um der Leerstandsquote bei Ferienimmobilien entgegenzuwirken, gibt es auch eine Reihe weiterer rechtlicher Bestimmungen, die ungenutzte Zweitwohnsitze in Österreich betreffen. So beschloss die Steiermark als erstes Bundesland im April 2022 die sogenannte „Leerstandsabgabe“ einzuführen, gemäß derer pro Jahr eine quadratmeterabhängige Strafe zu zahlen ist, wenn unvermietete Ferienimmobilien länger als ein Jahr leer stehen. Ab 1. Januar 2023 führten auch die Bundesländer Salzburg und Tirol Leerstands- und Zweitwohnsitzabgaben ein. Die Obergrenze liegt hier bei 2.500 Euro pro Jahr (für Wohnungen mit mehr als 200 Quadratmetern).

Grund genug für Besitzer und potenzielle Käufer von Zweitwohnsitzimmobilien, ihr Feriendomizil in den Bergen entweder touristisch zu vermieten und von den Mieteinnahmen zu profitieren, oder häufigere und längere Urlaubsaufenthalte mit der ganzen Familie dort zu genießen.

 

Wir realisieren Ihren Traum vom seltenen Zweitwohnsitz in den Alpen

Das Jaggls: Bergzauber, Skigenuss und Lifestyle in den Kitzbüheler Alpen

Wer dennoch seinen Traum von einem Chalet, einer Berghütte, einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in den Alpen mit seltener Zweitwohnsitzwidmung realisieren möchte, hat mit uns einen starken und professionellen Partner an seiner Seite. Als Marktführer in der Vermittlung von Ferienimmobilien in den Alpen verfügen wir über ein ausgezeichnetes Partner-Netzwerk, wie z. B. renommierte Bauträger und können Ihnen trotz „Mangelware“ immer wieder ein exklusives Angebot echter Zweitwohnsitze in Top-Lagen Österreichs präsentieren.

Zum Beispiel direkt an der Mittelstation der Panorama Bahn Kitzbüheler Alpen gelegen, können Sie an der Grenze zwischen dem Salzburger Land und Tirol an einem absoluten Traumstandort mit den Panorama-Suites Pass Thurn eine einzigartige Symbiose aus Bergzauber, Lifestyle und Natur erleben. Bei den 8 High-Luxury Ferienwohnungen im Jaggls handelt es sich um exklusive Zweitwohnsitze mit einem atemberaubenden Bergpanorama mitten im weltberühmten Skiparadies „KitzSki“ bzw. im Wander- und Freizeitparadies des Nationalparks Hohe Tauern. Die Villen Thalgauberg, umgeben von den wunderschönen Seen des Salzkammerguts direkt vor den Toren Salzburgs, sind ebenfalls exklusive Zweitwohnsitze mit einzigartigem Panorama.

Wer auf der Suche nach einem persönlichen Rückzugsort viel Wert auf Naturidylle abseits der überlaufenen Massentourismusregionen legt, dem empfehlen wir die wunderschöne, vielfältige Steiermark. Hier sind die rechtlichen Hürden für Ferienwohnsitze nicht so hoch und es gibt nicht selten auch die Möglichkeit einer absolut flexiblen Nutzung als Nebenwohnsitz, Hauptwohnsitz oder auch zur Lang- und Kurzzeitvermietung. Die vielfältigen Landschaften der Steiermark reichen von alpinen Bergkulissen in Kombination mit sanften Almwiesen und ausgedehnten Wäldern bis hin zu den mediterran anmutenden, romantischen Hügellandschaften im renommierten idyllischen Weinbaugebiet der Oststeiermark.

In der „steirischen Toskana“ stehen aktuell 14 exklusive Winzer- und Weingartenhäuser in Gamlitz Grubthal als Zweitwohnsitzdomizile zur Verfügung. Mit traumhaftem Ausblick auf die umliegenden Weingärten kann man hier nicht nur wunderbar entspannen, sondern auch dank des eigenen Weingartenanteils selbst zum Winzer werden und eigenen Wein genießen.

Und wer es doch etwas alpiner mag und von einer Ferienimmobilie in den Bergen zum Skifahren träumt, dem sei die steirische Ferienregionen Hohentauern ans Herz gelegt. Die exklusiven Wirtsalm Lifestyle-Chalets befinden sich in ruhiger und sonniger Panoramalage auf 1.300 Meter Seehöhe in Hohentauern direkt an der Skipiste. Ob Sie Ihr künftiges Traumchalet dort als reinen Zweitwohnsitz nutzen oder teilweise/ganz mit attraktiver Rendite vermieten, liegt ganz bei Ihnen. 

Alternativ zu einem Zweitwohnsitz in den Bergen finden Sie bei uns auch ein geprüftes Angebot an Ferienimmobilien mit touristischer Nutzung (Buy-2-Let). Durch die touristische Vermietung ergibt sich hier in erster Linie ein interessantes Renditepotenzial, meistens verbunden mit der Möglichkeit, ein paar Wochen im Jahr auch eigene Urlaubsaufenthalte in der Ferienimmobilie zu verbringen. Mehr Informationen zu Ferienimmobilien als Kapitalanlage finden Sie auf unserer speziellen Themenseite.

 

Zweitwohnsitz in Österreich: Fazit

Ein Chalet mitten in den Bergen

    Almhütten Gstoder Blick mitten in den Bergen

Zusammenfassend ist die Sehnsucht nach einem Rückzugsort in den österreichischen Alpen oftmals ein großer Traum, bei dessen Realisierung nicht nur die finanzielle Machbarkeit, sondern auch die sorgfältige Prüfung der gesetzlichen Gegebenheiten am jeweiligen Standort eine zentrale Rolle spielt.

Zweitwohnsitze in Österreich sind aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen zwar generell ein sehr knappes Gut, aber an einigen Traumstandorten in den Bergen wie z. B. in der Steiermark dennoch gut realisierbar.

Gerne begleiten wir Sie auf dem Weg bei der Suche nach Ihrem persönlichen Traumstandort und Ferienwohnsitz in den Alpen!

Ausgewählte Beiträge aus unseren News & Blog

10. Okt 2023

Hüttenfest Blockhäuser St. Englmar

Am 07.10.2023 fand unser Hüttenfest in St. Englmar statt. Mehr zu den Highlights der Veranstaltung erfahren Sie in unserem Blogartikel.

13. Jun 2023

Triforêt Alpin Resort

Das Triforêt Alpin Resort in Hinterstoder setzt neue Maßstäbe! Hier verbinden sich moderne Architektur und nachhaltige Bauweise. Was…

13. Jun 2023

Inflationsschutz und Immobilieninvestments

In Bullenmärkten ist es leicht, Gewinne zu erzielen. In einem Bärenmarkt heißt es hingegen: Erhalte die Kaufkraft des Geldes. Erfahren…


Wir benötigen Ihre Zustimmung, um hier Videos anzuzeigen!

Wir benutzen Funnelcockpit als Drittanbietersoftware, um Ihnen an dieser Stelle Videos präsentieren zu können. Mit Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Datenverarbeitung durch Funnelcockpit zu.

Mit der Anforderung unser beliebten Info-News erklären Sie sich mit unser Datenschutzerklärung einverstanden. Sie können sich jederzeit mit einem Klick wieder aus diesem Newsletter abmelden.

Neu im Angebot

kostenloser Ferienhaus-Kaufratgeber
neue Immobilien-Angebote
Kaufratgeber (PDF) kostenlos per E-Mail
Bevorzugte Benachrichtigung bei neuen Ferienimmobilien
Erfahrungen & Bewertungen zu Alpenimmobilien