08
Aug 2017

Mehr Ganzheitlichkeit wagen: Feng-Shui im eigenen Ferienhaus


Ein Interview mit dem Ehepaar Stein über die Kunst chinesischer Großmeister, Wasseradern und warum Menschen, die eine Ferienimmobilie kaufen möchten, auch mal über Feng-Shui nachdenken sollten.

Dominik Neubauer (DN): Was bedeutet eigentlich Feng-Shui, Frau Stein?

Frau Stein: Feng-Shui ist eine Methode, seine Umgebung harmonisch und ganzheitlich zu gestalten. Für mehr Gesundheit und Erfolg. Und zwar in allen Lebenssituationen.

karin steinDN: Wie kommen Sie auf Feng-Shui?

Frau Stein: Ich bin eigentlich gelernte Designerin. Irgendwann habe ich entdeckt, wie Farben auf Menschen wirken. Später habe ich immer mehr Anregungen und Bücher über Farben gefunden. Meine Neugier war also geweckt und es hat mich nicht mehr losgelassen. Irgendwann dachte ich mir, ich brauche jemanden, der mir das richtig beibringt. In den Neunzigern habe ich dann eine Ausbildung bei einem chinesischen Feng-Shui Großmeister begonnen.

 

DN: Wissen aus erster Hand sozusagen.

Frau Stein: Ja, genau. Was anderes kam für mich nicht in Frage. Ich war anschließend oft in Asien und habe dort viele Fortbildungen gemacht.

DN: Asien ist nicht unbedingt ein Ort, wo Deutsche Ferienimmobilien kaufen?

 

nationalpark chalets neukirchenFrau Stein: Ja. Aber diese Prinzipien wirken überall. Das hat nichts mit Buddha-Statuen und Räucherstäbchen zu tun. Es geht um Ganzheitlichkeit. Und deswegen betrifft es auch Ferienimmobilien. Natürlich auch im Allgäu und in den Ferienregionen Österreichs.

Herr Stein: Es geht hierbei vor allem ums Wohlfühlen. Um das positive Denken. Wenn meine Umgebung mich positiv beeinflusst, sind auch meine Gedanken positiv. Ich kann mich besser erholen. Das ist gerade auch für die Qualität einer Ferienimmobilie entscheidend.

DN: Woran merkt man, dass eine Wohnung oder Ferienwohnung nach Feng Shui gestaltet wurde?

Frau Stein: Manchmal merkt man es gar nicht, weil man es nicht auf den ersten Blick sieht. Aber man fühlt sich in einer solchen Umgebung ganz automatisch wohl. Auch wenn man noch nie etwas über Feng-Shui gehört hat. Feng-Shui ist ja auf keinen bestimmten Baustil beschränkt. Und es passt sehr gut in die Berge und die dortige Architektur. Man braucht dafür, wie gesagt, keine asiatischen Accessoires.

helmut stein pendelDN: Sie greifen aber nicht nur auf Farben zurück. Sondern nutzen auch Ruten und Pendel.

Herr Stein: Ich werde oft gefragt, ob ich mit Rute oder Pendel die Energien eines Grundstücks messen kann. Zum Beispiel ein Grundstück, auf dem ein Ferienhaus gebaut werden soll. Diese Energien kann man ja nicht wirklich sehen. Nur spüren. Zudem haben wir auch Messgeräte, für Elektrosmog zum Beispiel. Wir messen und spüren gleichzeitig, ob ein bestimmtes Grundstück sich für das Wohnen und Arbeiten eignet.

DN: Für welche Kunden arbeiten Sie?

Herr Stein: Neben Ferienimmobilien haben wir unter anderem für eine größere Münchener Bank gearbeitet. Dort haben wir alle Räumlichkeiten untersucht und Empfehlungen für den Umbau gegeben. Diese Maßnahmen waren deutlich in den Bilanzen zu sehen. Schon nach einem Jahr waren die Bank Nummer eins im Neukundengeschäft. Feng-Shui macht also nicht nur glücklich, sondern auch erfolgreich.

DN: Gibt es besondere Merkmale, woran man erkennen kann, dass mit Feng-Shui gearbeitet wurde?

Frau Stein: Feng-Shui erkennt man immer sofort an natürlichen Materialien und an harmonischen Farben. Die Räume wirken halt nicht steril wie im Krankenhaus, sondern besonders positiv, freundlich und vital.

nationalpark chalets neukirchen

DN: Wann kommt Feng-Shui bei Ferienimmobilien ins Spiel?

Herr Stein: Am besten fängt man natürlich schon beim Bauen mit Feng-Shui an. Und im Idealfall sind wir nicht nur mit der Messung der Energie des Grundstücks betraut, sondern auch bei der Planung des Grundrisses einer Ferienimmobilie. Die Position von Fenstern und Türen wirkt sich ganz deutlich auf die Atmosphäre eines Raumes aus.

DN: Wer fragt Ihre Expertise konkret nach? Zum Beispiel bei einem Ferienhaus in Österreich?

Herr Stein: Man fragt eher indirekt nach. Die Kunden, die wir bei Alpenimmobilien betreuen, suchen nach einem Ort, der intakt ist. Wo die Natur stimmt, die Umgebung positiv ist. Bei Ferienimmobilien ist das von immenser Bedeutung. Es geht ja nicht nur um die eigene Familie, die sich hier wohlfühlt, sondern vor allem auch um die Gäste, die hier Urlaub machen.

DN: Was machen Sie konkret bei einer Ferienwohnung?

Herr Stein: Wir bestimmen mit Feng-Shui unter anderem die Position der Schlafplätze. So schlafen Sie tiefer und erholsamer. Wenn die Gäste in Ihrem Ferienhaus auf einer Wasserader schlafen, werden sie unter Umständen die Lage und das Panorama Ihrer Ferienimmobilie loben. Aber sie werden bemängeln, dass sie hier nicht gut schlafen können. Solche Gäste kommen nicht wieder.

helmut steinDN: Sie arbeiten, wie Sie sagen, auch mit Ruten und Pendeln. Nutzen Sie diese Geräte, um Wasser zu finden?

Herr Stein: Wir suchen - und finden - alle Formen von positiven Kraftfeldern und negativen Erdenergien. Nicht nur Wasseradern. Die Rute ist, wie auch das Pendel, ein verlängerter Zeiger meines Körpers. Ich kann nach sämtlichen Energien suchen, die unter einem Grundstück verborgen sind.

 

 

DN: Wie muss man sich so einen Ausschlag der Rute oder des Pendels vorstellen? Kann das jeder?

Herr Stein: Man muss sich einfach sehr auf das konzentrieren, was man sucht. Zum Beispiel auf Wasseradern. Und dann bekommt man sehr genau raus, wo und in welcher Intensität an einem Ort Wasser vorhanden ist. Es ist ein deutlicher Impuls. Das kann jeder lernen. Und wer darin noch nicht so firm ist und trotzdem wissen will, wo er in seinem Ferienhaus am besten schläft, kann ja einfach uns kontaktieren. Wir bieten übrigens auch Seminare an! www.feng-shui-stein.de

DN: Ich danke Ihnen sehr für das Gespräch!

Ausgewählte Beiträge aus unseren News & Blog

09. Jul 2018

Zweitwohnsitz in Österreich

Wer eine Ferienimmobilie als Zweitwohnsitz oder Nebenwohnsitz in Österreich kaufen möchte und seinen Hauptwohnsitz in Deutschland hat, der…

04. Jul 2018

Almhütten - die letzte Freiheit

Alle Liegestühle sind längst reserviert, Abendbuffet heißt Schlange stehen und nachts hämmert die Disco von nebenan. Warum wir den Urlaub in einer Almhütte einer Pauschalreise vorziehen würden.

25. Jun 2018

Ferien mit Oma und Opa

Wer mit der ganzen Familie inklusive Oma und Opa in den Urlaub fährt, der hat nicht nur ganz viel Spaß, sondern braucht auch jede Menge Platz. Im eigenen Ferienhaus kein Problem!

18. Jun 2018

Österreichs Tourismus verzeichnet Höchstwerte

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Österreichs Tourismus verzeichnet wieder einmal Höchstwerte. Wir erzählen Ihnen, warum das keine Überraschung ist.

11. Jun 2018

Die alpine Ferienimmobilie als Investment

Alpine Immobilienmärkte sind schon längst kein Geheimtip mehr. Tortzdem gilt es ein paar Faktoren zu beachten, damit Ihre Ferienimmobilie zum Erfolg wird und eine gute Rendite abwirft.

04. Jun 2018

Auf ins Wipptal: kostenloses Kennenlern-Wochenende

Beste Lage, gute Erreichbarkeit und fast völlig unberührte Natur machen die Chalets im Tiroler Wipptal so besonders. Der Tourismusverband lädt Sie herzlich ein, das ursprüngliche Tal zu entdecken.

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Telefon: +49 (0) 89 / 75 969 888 20

oder schreiben Sie uns hier:

* = Pflichtfeld

Jetzt Gratis-Ratgeber nutzen


Gratis-Ratgeber

Die 5 fatalsten Fehler, die Sie
beim Kauf Ihrer Ferienimmobilie
unbedingt vermeiden müssen!

Gratis anfordern!
Ausgezeichnet.org