09
Jan 2014

Ratgeber: Marketing für Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus


Wer seine Ferienwohnung zu einer rentablen Investition machen möchte, muss dafür auch Werbung machen.

Auch eine Traumwohnung in einer Toplage vermietet sich nicht von alleine. Deswegen sollten sich gerade angehende Ferienhausbesitzer Gedanken machen, wie sie Gäste auf Ihr neues Domizil aufmerksam machen. Schließlich ist das Ferienhaus nicht nur für den eigenen Urlaub da, sondern auch als Geldanlage gedacht, die sich schnell rentieren soll. Möchten Sie sich eine eigene Ferienwohnung kaufen, gelangen Sie hier zum aktuellen Angebot.

Auf viele Punkte kommt man sicher selbst, wenn man an seine eigenen Erfahrungen bei der Urlaubsplanung zurückdenkt, andere vergisst man leicht. Damit Sie auch für Ihr eigenes Ferienhaus schnell Gäste finden, haben wir Ihnen hier die wichtigsten zehn Punkte zusammengefasst.


Gute Fotos

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Wenn Sie Ihre Wohnung vermarkten wollen, sollten Sie im Vorhinein in Fotos investieren, die Ihr Domizil in das beste Licht rücken.

Greifen Sie hierfür auf professionelle Fotografen zurück, denn für gute Fotos braucht man ein geübtes Auge und das nötige Equipment. Die Fotos sollten alle Räume und auch die Umgebung Ihres Anwesens zeigen.


Gut geschriebene Texte

Aussagekräftige und flüssig geschriebene Texte sind das A und O jeder guten Werbung. Auch hierbei sollten Sie jemanden konsultieren, der sich mit dem Thema textlicher Gestaltung schon intensiver befasst hat.

Im Idealfall beantworten die Texte alle Fragen, die Ihre Gäste stellen. Das spart Ihnen nicht nur Zeit, sondern hinterlässt auch einen professionellen Eindruck bei Ihren zukünftigen Gästen.


Werbemittel mit Anspruch

Das Niveau Ihres Domizils muss sich in den Werbemitteln widerspiegeln. Flyer, Visitenkarten und Prospekte müssen aus einem Guss und von einem Profi gestaltet werden.

Gerade wenn Sie sehr hochwertige Domizile wie zum Beispiel ein Chalet in bester Lage vermieten wollen, sollten Sie nicht bei der Herstellung von Werbemitteln sparen.


Werben im Internet

Die Welt ist online, gerade wenn es um Ferienhäuser geht. Eine gute Darstellung Ihrer Ferienimmobilie in Onlineportalen ist daher für die Vermietung unumgänglich.

Nutzen Sie die Möglichkeiten, die sich Ihnen hier bieten. Schauen Sie sich auch die Darstellung vergleichbarer Immobilien an. Vielleicht finden Sie hier Anregungen, wie Sie die Werbung für Ihr Ferienhaus noch verbessern können.


Aktueller Belegungskalender

Aktualität ist keine Kür, sondern Pflicht. Wenn Sie einen Kalender auf Ihre Internetseite einstellen oder ein Urlaubsportal einen solchen Belegungskalender anbietet, muss dieser immer auf dem aktuellen Stand sein. Denn nichts ist für einen Suchenden ärgerlicher, als Tage später zu erfahren, dass eine Wohnung schon vergeben war.

Sobald Sie eine Bestätigung rausschicken, muss das auch im Kalender vermerkt werden. Unter Umständen sind Interessenten so flexibel, dass sie bei einer besonders attraktiven Immobilie auch bereit sind, ein wenig später zu kommen.


Übersichtliche Preisgestaltung

Transparenz ist vor allem bei der Preisgestaltung angebracht. Deswegen ist es von Vorteil, alle Nebenkosten wie Bettwäsche, Stromverbrauch, Endreinigung etc. in den Tagespreis einzurechnen, damit dies nicht Ihr Gast tun muss.


Bedenken Sie, dass er bei seiner Suche viele verschiedene Angebote vergleicht und niemand gerne rechnet. Eine übersichtliche Preisgestaltung für die verschiedenen Saisons ist übrigens sehr zu empfehlen. Bei mehr als sechs unterschiedlichen Zeiträumen verlieren Ihre Gäste sicher den Überblick.


Gut gestaltete Buchungsunterlagen

Auch die Buchungsunterlagen wie Mietvertrag, Hausordnung und Wegbeschreibung sollten ansprechend, übersichtlich und aussagekräftig gestaltet sein. Sie müssen Professionalität und Vertrauen ausstrahlen, weswegen man dafür in der Regel einen Profi beauftragt.

Die Gäste sollten sich freuen, wenn sie Ihre Unterlagen in den Händen halten und Ihre Ferienwohnung mit Hilfe Ihrer Unterlagen natürlich auch sofort finden können.


Schnelle Antwort auf Anfragen

Nicht nur die eigene Erfahrung, sondern auch Studien zeigen, dass die Chancen auf eine Buchung mit der Schnelligkeit der Antwort steigen. Denn niemand wartet gerne länger auf eine Bestätigung.

Deswegen sollte man Anrufe oder Mails innerhalb von 24 Stunden beantworten. Moderne Kommunikationsmittel wie Smartphones machen das Abrufen von Mails inzwischen auch unterwegs möglich.


Guter Service

Die besten Gäste sind die, die wiederkommen. Deswegen ist ein guter Service gleich auch eine Investition in die nächste Saison. Neben einem erstklassigen Angebot ist es vor allem der Vor-Ort-Service und die persönliche Ansprache der Gäste, die sie motiviert wiederzukommen.


Ein Strauß Blumen auf dem Tisch, eine gute Flasche Wein und ein paar Tipps für die Umgebung signalisieren den Gästen, dass sie willkommen sind und tragen wesentlich zur Kundenbindung bei.


Feedback Möglichkeit

Es gibt keine bessere Werbung als die Empfehlung von anderen Gästen. Deswegen sollten Sie das Feedback aktiv einholen, entweder in einem Gästebuch oder über ein Bewertungsportal. In der Regel schreiben Ihnen Ihre Gäste gerne ein paar Zeilen, zumal wenn sie von Ihrem Ferienhaus sehr angetan sind.

Verbesserungsvorschläge und Kritik sind hierbei nicht nur nachteilig. Die Gäste bekommen ein gutes Bild von Ihrem Angebot und Sie können Schwachpunkte gezielt nachbessern.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Telefon: +49 (0) 89 / 75 969 888 20

oder schreiben Sie uns hier:

* = Pflichtfeld
Ja, senden Sie mir auch zusätzlich Ihren kostenlosen Ratgeber Ferienimmobilien Kauftipps, sowie Ihre Info-News mit interessanten Angeboten per E-Mail.

Jetzt Gratis-Ratgeber nutzen


Gratis-Ratgeber

Die 5 fatalsten Fehler, die Sie
beim Kauf Ihrer Ferienimmobilie
unbedingt vermeiden müssen!

Gratis anfordern!
Ausgezeichnet.org