01
Apr 2015

Das Beste kommt zum Schluss: Tipps für's Saisonende


Auch der schönste Winter hat einmal ein Ende: In den Tiroler Skigebieten naht das Ende der Wintersaison. Bevor die Lifte schließen und der letzte Glühwein getrunken ist, geht’s aber noch einmal ab in die Berge zum Winterclosing, mit jeder Menge Spaß und Musik. Und ein Grund mehr, sich hier mal in einem Ort umzuschauen, wo man eine Ferienimmobilie kaufen möchte.


Top of the Mountain Closing Concert Ischgl

Ischgl glänzt auch in diesem Jahr mit deutscher und internationaler Rockprominenz. Während die Karten für „Jan Delay“ am 5. April wahrscheinlich schon weg sind, steht am 2. Mai schon das nächste Event an. Auf 2.300 Metern über Seehöhe spielt „30 Seconds to Mars“ vor dem schneehungrigen Publikum: Die Idalpe wird zur Partykulisse mit einem nahezu unschlagbaren Panorama. Der Skipass ist auch hier die Eintrittskarte für das Konzert. Alle weiteren Informationen gibt hier auf der Webseite von Ischgl: www.ischgl.com


Electric Mountain Festival in Sölden

Nach dem Wintermarathon steht in Sölden ein Partymarathon in den Ötztaler Alpen an. Vom 11. bis zum 13. April stehen bekannte DJ-Größen aus Kanada, Holland, Frankreich und natürlich das Klangkarussell aus Österreich hinterm Mischpult am Giggijoch. Das Gute daran: Der Eintritt für die dreitägige Party ist in dem gültigen Skipass für Sölden schon inklusive. Wem es gefallen hat, kann am 24. und 25. April noch mal wiederkommen, auf den Rettenbach und Tiefenbachgletscher. Denn auch an diesem Wochenende gibt es viel Skispaß und auch jede Menge Beats auf die Ohren. Zum Winterfinale kann man sich dann auch selbst mal auf den Skibulli setzen. Hier gibt es alle weiteren Informationen: www.soelden.com


Spring Classic im Kaunertal

Das Kaunertal widmet der auslaufenden Wintersaison gleich ein Festival, das am 18. April beginnt und über 7 Wochen bis Ende Mai geht. Hier gibt es neben einem eigenen Skirennen und jeder Menge Partys auch eine englische Woche, den Spring Break vom 2. bis zum 8. Mai. Einer der vielen Höhepunkte ist sicher das Vierschanzen Major Gletscherrennen, bei dem auch Worldcup Punkte der Snowboard- und Freeskiing-Association vergeben werden. Die Snowboards stehen im Kaunertal traditionell hoch im Kurs. Die Österreicher Snowboardlegende Gigi Rüf wird hier einen Einblick in seine Trickkiste geben, am 4. Mai geht es um Methodical Madness auf dem Brett und vom 15. bis zum 17. Mai wird der hessische Snowboardverband hier im Kaunertal seine Snowboardmeister küren. Alles Wissenwerte über die Spring Classic erfährt man auf: www.snowpark-kaunertal.com


New Orleans meets Snow in St. Anton

Etwas ganz Besonderes hat sich St. Anton am Arlberg einfallen lassen. Hier bringt man die Musik der Südstaatenmetropole mit den Alpen zusammen, oder wie es im Programm heißt: „From the Cradle of Blues to the Cradle of Alpine Skiing“. Vom 10. bis zum 12. April gibt es hier so ziemlich alles zu hören, für das der Süden der USA musikalisch steht: Gospel, Blues, Swing, Rock und Jazz. Und zwar sowohl in den Restaurants und Kneipen der Stadt als auch Open Air an der Talstation Galzig und in der Innenstadt. Das Programm ist für alle Ski- und Musikfans übrigens kostenlos. Für das Gospelkonzert in der Kirche St. Anton am Sonntag um 10.00 Uhr sollte man sich aber möglichst frühzeitig anstellen. Alles Weitere findet man auf der Internetseite: www.stantonamarlberg.com

Bildquellen:
© Tourismusverband St. Anton am Arlberg
© TVB Paznaun – Ischgl
© TVB Tiroler Oberland, Kaunertaler Gletscherbahnen
© ÖTZTAL TOURISMUS, Bergbahnen Sölden, Albin Niederstrasser

Kontaktieren Sie uns jetzt

Telefon: +49 (0) 89 / 75 969 888 20

oder schreiben Sie uns hier:

* = Pflichtfeld
Ja, senden Sie mir auch zusätzlich Ihren kostenlosen Ratgeber Ferienimmobilien Kauftipps, sowie Ihre Info-News mit interessanten Angeboten per E-Mail.

Jetzt Gratis-Ratgeber nutzen


Gratis-Ratgeber

Die 5 fatalsten Fehler, die Sie
beim Kauf Ihrer Ferienimmobilie
unbedingt vermeiden müssen!

Gratis anfordern!
Ausgezeichnet.org